Fungi – Die Pilzzucht

Fungi – Die Pilzzucht

Hier stelle ich folgend eine neue Pilzzucht vor, bzw. meine Versuche eigene Pilze zu züchten, da ich nicht immer darauf verzichten will, wenn ich in den Frühling- bis Herbstmonaten damit kochen möchte  – also Zugriff zu jeder Zeit haben will!

Da die Zucht aus Platzgründen nicht so ganz funktioniert wie sinnvoll, versuche ich Etwas Anderes umzusetzen.

Ich habe mich für derzeit 3 gesunde Bio-Pilze entschieden:

a) Dem schmackhaften „Shiitake“
b) Dem heilenden Vitalpilz „Reishi“
c) Dem gesunden „Kräuterseitling“

Täglich kontrollire ich das Wachstum, Temperatur und Feuchtigkeitsgrad meiner „3 Pilzgruppen“.

 

Shiitake
Diese Pilze habe ich als fertige Pilzbrut (geimpfte Holzspähnen im PE-Sack) auf nasse Erde gesetzt – das erste Essen bereite ich am Mitwoch den 29.04.2020 vor. Dem Pilz zu ehren, nutze ich ein Rezept, was den Pilz hebt und ihn schmecken lässt.

– Erste Bilder derzeit in Arbeit –

Hier mein erstes Ergebnis:
http://gesundes-essen.bio/2020/04/29/shiitake

 

Reishi
Die Pilzbrut habe ich als mit Myzeel geimpftes Substrat aus einem Gemisch aus Buchenspähnen und Getriede gekauft und damit auch angesetzt, da es schwierig ist einen geeigneten Buchenstamm in der Ratingeregion kaufen zu können – hier in der mit Folie ausgeschlagenen Pilzzuchtbox des Pilzbrutanbieters, damit sich die Feuchtigkeit besser hält.

– Erste Bilder derzeit in Arbeit –

Nach 2 Tagen habe ich die Pilzbrut vervielfacht und auf 3 PE-Boxen mit neuem Substrat vermischt verteilt – seit dem breitet sich das Myzeel schnell aus im humiden Klima.

– Erste Bilder derzeit in Arbeit –

Sobald die Pilze anfangen zu wachsen setze ich die Boxen an die Außenluft (derzeit ist das Wetter noch zu wechselhaft…)

 

Kräuterseitling
Diese Pilze habe ich auf Kompost mit frischer Pferdescheisse und Stroh angesetzt. Das Ergebnis wartet noch auf sich.

– Bild C –

– Weiteres folgt in Kürze –
(Update: 02.05.2020)

Total Page Visits: 172 - Today Page Visits: 2