Unterstützer gesucht!

Unterstützer gesucht: Das Projekt „Gesundes-Essen.bio“

Start eines neuen Projekts „Gesundes Essen“ mit dem Slogan

Gesundes Essen – Gesunde Menschen„,

welches über die Vielfalt von gesunden biologischen Essen, die Wahrheit über unsere Lebensmittel und biologischen Vorgängen in unserem Organismus aufklären will.

Als Architekt, Baubiologen und Bausachverständiger habe ich beruflich seit einigen Jahren mit Gesundheitsschädigung in Innenräumen sowie als Mitglied des Internationalen Verein für Umwelterkrankte e.V. ehrenamtlich mit Vergifteten durch Umwelt, Beruf und Wohnen zu tun und bin selber durch vorsätzliches Handeln bzw. Nicht-Handeln meiner Vermieter in Ratingen vorsätzlich in meiner Gesundheit geschädigt worden.

Hilfen und notwendige Gesundheitsaufklärungen finden offiziell in Deutschland nicht statt, Licht ins Dunkel zu bringen, damit der Betroffene weiß, dass er nicht „psychisch“ bzw. „psycho-somatisch“ krank ist, sondern sein Organismus durch Schadstoffe vergiftet worden ist.

Bekannte Tatsachen:
– Gesundheit spielt in Deutschland bei Offiziellen keine Rolle!
– Weder in der Umwelt, noch im Job oder in den gemieteten 4 Wänden liegt ein Fokus auf Aufklärung und Wahrheit!
– Eine Beweislastumkehr fehlt bisher – Opfer müssen dem Verursacher den Vorsatz mit Schädigung nachweisen
– Gesetze gelten nicht für alle Bürger gleich
– Die Rechtsprechung spricht nicht Recht im Fall der vorsätzlichen Vergiftung
– Präzedenzfälle bei Schadstoffvergiftungen gibt es noch nicht
– Opfer bleiben Opfer vor dem Gesetz und der Rechtsprechung

Verantwortliche schädigen „vorsätzlich“ die Gesundheit der Opfer und weder Gesetze noch Institutionen u.a. helfen den unschuldigen Opfern. Oft halten sich Verantwortliche bedeckt und bauen Verschleierungssysteme auf, damit es weder einen Präzedenzfall gibt, noch es zu Massenklagen kommen kann. Zahlreiche Beispiele sind dafür bekannt, z.B. die Asbestopfer („Asbestose“) oder die Holzschutzmittelopfer („Fertighäuser“), die Pestizidopfer (aktuelle unsere „Bienen“), die Organophosphat-/TCP-Opfer (Piloten, Crew-Mitglieder, Passagiere), die Schimmelpilzopfer („Mietwohnungen“), die PCB-Opfer („öffentliche Gebäude“, „Mietwohnungen“) usw. – die Liste der Vergiftungen und Vergifteten ist ellenlang.

Zahlen aus 2014: Laut Umweltmedizinern und Toxikologen sind bereits 30 Millionen Deutsche umwelterkrankt. 40-50% davon sind Allergiker; Tendenz steigend. Viele Betroffene wissen noch nicht einmal, dass sie bereits zu dem Umwelterkrankten dazu gehören, da Ursachendiagnostik bei der klassischen Schulmedizin nicht stattfindet.

Das Opfer ist Opfer und wird weiterhin zum Opfer lt. Ärzteleitlinie deklariert, da es Erkrankungen aufgrund von Schadstoffen offiziell nicht gibt. Die Erkenntnisse der Medizin in der Heilung war bei den Ägyptern vor rund 4.000 Jahren weiter als die praktizierenden klassischen Mediziner heute zugeben würden, was Vergiftungen und deren Heilung und Vermeidung angeht. Traurig.

Gesundheit ist jedoch Basis allen Lebens um überhaupt existieren zu können, d.h. nicht nur das Leben und Wohnung/Gebäude, sondern auch die Nahrungsmittel müssen gesund sein.

Dass ist heute leider nicht mehr selbstverständlich!

Durch Massenanbau, Monokulturen, genetischer Veränderung der Eigenschaft, übermäßigem Dünge- und Pestizideinsatz leidet die Qualität in der Herstellung; zusätzlich werden eine Vielzahl an Chemikalien einem Endprodukt beigemischt, um für mehr Geschmack, Farbe, Konsistenz, längere Haltbarkeit oder schöneres Aussehen etc. zu sorgen. Die meisten „Geschmacksknospen“ wissen schon gar nicht mehr den Unterschied zu dem natürlichen Aroma zu erkennen.

Schadstoffe lagern sich im Körper im Fett, Muskeln und Nervenenden an und verursachen so machen Symptome, die die klassische Schulmedizin mit allerlei Syndromen und Krankheiten beschreibt und hierfür natürlich auch gleich ein passendes Medikament parat hält.

Von Diäten halte ich persönlich für mich Nichts – weil die Diät nicht meinen Organismus und Immunsystem kennt – ich aber: Durch mein Selbstgekochtes, habe ich in 6 Monaten 10 Kg. abgenommen und dieses Gewicht halte ich bereits seit einem Jahr, weil ich konsequent bin! ich fühle mich fitter, leistungsfähiger und wacher im Kopf …und auch attraktiver, weil mir meine weißen 501er Jeans von vor 15 Jahren wieder passen! 🙂 ..also ran ans gesunde Kochen! 🙂

Gesundheit kann so Lecker sein – auch ohne „Chemie“!

Probieren Sie es!

Bisher ist der Großteil der Bevölkerung noch unaufgeklärt, was den Einfluss von chemischen Verbindungen in Lebensmitteln und im Organismus hat – hier soll dieses Gesundheitsprojekt mit einer neuen inter-/nationalen Aufklärung helfen zu verstehen.

Ein aufgeklärter Mensch achtet auf seine Gesundheit

Wer mich kennt, weiß das ich mich für mehr Gesundheit bereits seit Jahren einsetze – mein 3 ehrenamtlichen Projekte:
http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de
http://Zapfluft.de
http://Gesundes-Essen.bio

Wer reinen Herzens und Gewissen ist, gewinnt mit meinen Ideen und Netzwerkknoten.

Ich möchte eine führende Gesundheitsseite für „Gesundes Essen“ aufbauen, dafür habe ich folgende TOP-Leveldomains konnektieren können:

http://Gesundes-Essen.bio
und
http://GesundesEssen.bio

für die Aufklärung und Hilfe zur Entgiftung des Körpers von unnötigen Chemikalien aus Umwelt, Nahrungsmittel und Produkten des täglichen Bedarf.

Mein Blog hat mittlerweile über 200.000 Leser seit Januar 2017 erhalten und in 39 Ländern wird der Blog mittlerweile gelesen.

Mobile Endgeräte sind heute flächendeckend vorhanden und dank globaler Vernetzung lässt sich die gesunde Information schnell weltweit verbreiten – der Pisa-Studie kann endlich zukünftig eine bessere Grundlage gegeben werden, dass Kinder bereits frühzeitig in der schulischen Bildung aufgeklärt sind und frühzeitig Verantwortung gegenüber sich und Andere lernen.

Das Projekt „Gesundes-Essen.bio“ soll kein „weiterer nur Food-Blog“ werden, wie es schon Viele gibt, die sich nur am Rande mit der Wahrheit beschäftigen, sondern hier soll Tacheles geschrieben werden.

Inhalte werden sein:

Gesundes Essen:
– Gesundes Kchenzubehöhr
– Gesundes Trinkwasser
– Gesundes BIO-Essen
– Vegetarisches BIO-Essen
– Veganes BIO-Essen

Hintergründe:
– Biologische Nahrungsmittel
– Vitamine früher – heute
– Nahrungsergänzungsmittel
– Vergiftungen – Detox

Gesundheit:
– Gesundheit ist nicht selbstverständlich
– Kontaminationen unserer Lebensgrundlage
– Pestizide und Umweltschadstoffe
– Die Wahrheit über unsere Nahrungsmittel
– Schadstofffreie Lebenseinstellung
– Verantwortung gegenüber sich und Umwelt

Umweltmedizin:
– Umweltmedizin heute
– Aktuelle medizin-wissenschaftliche Erkenntnisse/Studien
– Der moderne verantwortungsvolle Mensch
– Der gesunde Mensch

Hier für suche ich gesundheitsbewusste Partner:

– Lobbyneutrale Investoren zum Aufbau des deutschlandweiten und international führenden „Gesundes Essen“-Seite für verantwortungsvolle Menschen in mehreren Sprachen
– Finanzielle Mittel zur Umsetzung der Konzepte
– Neutrale Betragsmoderatoren für bestimmte Unterthemen, z.B. BIO-Sterne-Köche, andere BIO-Food-Blogger, Produkt-Fotograpfen, Koch-Interessierte usw.
– Aufbau einer Stiftung

Spätere Gewinne aus diesem aktuell ehrenamtlichen Projekt sollen zukünftig der Finanzierung des Pilot-Projekts eines neuen Gebäude-Archetypus, Bürgern gesunde Gebäude und gesunde Wohnungen zu verschaffen, was derzeit der Immobilienmarkt in Deutschland nicht bietet, denn kontaminierte Räume sind derzeit trauriger Standard mit vergifteten Nutzern – hier schließt sich der Kreis wieder..

Zum Beispiel unter: http://Gesunde.Immobilien

Für Geschäftsanfragen nutzen Sie bitte die eMail:
info[a]Baubiologie-Architektur.de.

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Dipl.-Ing. Christian Lemiesz

Architekt & Bausachverständiger AKNW, Baubiologe IBN

Mitglied im IVU e.V.,
Internationaler Verein für Umwelterkrankte e.V.

Mitglied in der DGUHT e.V.,
Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie e.V.

Initiator u. Projektleiter „Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de“,
Ihrer Gesundheit zu liebe!

Ratingen, 27.12.2016, Update 18.08.2018

508total visits,1visits today