Projekt ‚Weihnachtsessen 2018‘

Projekt ‚Weihnachtsessen 2018‘

Die Vorbereitungen dieses Weihnachtsessen 2018 übertraf alles Andere auf diesem Blog an Vorbereitung, Vielfalt, Zeitmanagement, Logistik, Kosten und gleichzeitig noch die Gäste während der Live-Zubereitung bei Laune zu halten – daher mal als ein eigenständiges Projekt dargestellt!

***

Wie jedes Jahr beschere ich meiner Familie am 2. Weihnachtstag ein leckeres Weihnachtsessen – seit 2016 (Start des Blogs) auch in reiner BIO-Qualität.

Es geht um ein Dankeschön.
Ein Dankeschön für all die Hilfe die ich über das Jahr hin verteilt erhalten habe und revanchiere mich mit einem leckeren Essen für diese Hilfe in retour.

***

5 Personen mit ihrem Geschmack unter einen Hut zu bekommen war eines meiner Ziele, damit Jeder zufrieden ist; was ich im Nachgang auch zu 90% erreicht hatte. Einiges hatte aufgrund der beschränkten Verhältnisse ohne Hilfe leider nicht so funktioniert, wie geplant – die Realität ist oft anders als die Planung, was ich beim nächsten Mal optimieren werde, denn aus Fehlern lerne ich Es gab jedoch auch einige besondere feurige Highlights wie das Flambieren und Brülieren (oder die eine oder andere Zutat). was auch für mich das Erste mal war – Beides mit Bravor zum Geschmackswohl meiner Gäste zu erreichen.

Jedes Jahr steigere ich den Schwierigkeitsgrad.
Dieses Mal sollten es 3 Fleischsorten (Rind, Lamm und Huhn) und Meeresgetier (Gambas + Scampis) als Hauptspeise sein & noch Einiges als Vor- & Nachspeise & drumherum für jede Geschmacksknospe ein „Gaumenschmaus“, …also ist Logistik und Jonglieren an den Herdplatten  angesagt. Novum: Zusätzlich lege ich auch die Kalkulation dar; also was muss ich an Kosten allgemein und pro Person rechnen…in welchem Preissegment würden sich Kosten und Qualität widerspiegeln ?

Meine Menükarte:

Weihnachtsessen 2018

Aperitif

„Rotes Prickeliges“
Sanbitter mit Sprudel oder Sekt,
Sanbitter mit Orange

Vorspeise

„Gesunde Suppe
Scharfes Gemüse mit Rind
Weißwein

Hauptgang

„Reis & Gemüse mit Fleisch & Meeresgetier“
Würziges Rind, süßes Lamm, flambiertes Huhn & scharfe Garnelen
Dinkelbrot, Tomaten-Mozzarella, Feldsalat
Weißwein, Rotwein

Nachspeise

„Crème Brülée mit exotischer Frucht“
Espresso & Cappuccino
Wasser

Digestif

„Portwein“
10 jähriger Barros Portwein

 

Am Sonntag 23.12.2018 startete ich mit den ersten Vorbereitungen – „Christian Spezial-Kräuterbutter“, die ich bereits seit über 30 Jahren zubereite –  denn Alleine ohne Hilfe, in kleiner Küche mit nur 4 Herdplatten muss ich jonglieren – dazu ist es wichtig die Garzeiten zu kennen und ….zaubern zu können.

Die Vorspeise ist eine Weiterentwicklung einer meiner neuen „Frühstückssuppen“, die ideal zur Stärkung des Immunsystems ist und als ein gehaltvoller Appetizer  diente seicht den Magen anzuregen.

Die Hauptspeise hatte folgende Ziele:
– das „würziges Rind“ ist klassisch, medium;
– das „süße Lamm“ ist arabisch, süß;
– das „flambierte Huhn“ ist kubanisch, feurig und
– die „scharfen Garnelen“ sind mediterran, Knoblauch

Die Nachspeise ist das zweite Flammenereignis an dem Abend mit „Creme Brülée“, gefruchtet.

Das Weihnachtsessen 2018 ist online:
http://gesundes-essen.bio/2018/12/27/weihnachtsessen-2018

Inhalt folgt kontinuierlich, Ratingen Update 03.02.2019

Euer Christian Lemiesz

222total visits,1visits today