Eier

Eier

Ich bevorzuge nur Freilandeier.

Die Erfahrung zeigt, dass die Freilandeier den besten Geschmack haben. Dies merkt der genussvolle Esser am besten bei seinem Frühstücksei, ohne irgendwelchen säuerlichen teilweise chemischen Bei- bzw. Nachgeschmack der Industrie-Eier – einfach nur Ei!

Ein unbelastetes BIO-Ei hat eher eine natürliche (hell) gelbe Farbe des Dotters – die dunkel gelb bis orange Farbe der Nicht-Bio Eier sind eher mit Farbzusatzstoffen in dem Hühnerfutter erreicht, die dem Ei-Esser „Gesundheit“ vorgaukeln sollen. Also Finger weg von der Chemie und zurück zur Natur!

Braune Bio-Eier:  roh – gekocht

Frischfutter aus der Natur zeigt auch hier den Vorteil bei den Freiland-Hühnern vor dem Retortenfutter der Industrie bei den armen Käfig-Hühnern. Als Parallelität im menschlichen Vergleich: Der agile Sportler mit Fittness im Vergleich mit dem Chips futternden und Limonade trinkenden unsportlichen fettleibigen Junk-Food-Esser – welches Fleisch würden Sie als „Menschenfresser“ bevorzugen ? 😉 Also auch hier: Hirn einschalten, bevor irgend Etwas konsumiert wird: Nur Qualität bringt Qualität hervor!

Meistens sind es braune Eier – die Schale ist hier oft stärker ausgebildet als bei den weißen „Albino-Eiern“ – und die braunen Eier lassen sich im rohen Zustand auch besser händeln …dies ist aber nur die persönliche Wahrnehmung.

Für eine ketogene / LowCarb Ernährung (http://gesundes-essen.bio/projekte/projekt-ketogene-ernaehrung) ist Tiereiweiß in Form von Hühnereiern eine gute Ergänzung der täglichen Ernährung.

70total visits,1visits today