Die französisch-marokkanische Küche

Praktikumsbericht „französisch-marokkanische Küche“

Die ‚französisch-marokkanische Küche‘ bietet traditionelle und einheimische Küche und steht im Internationalen Vergleich an 3. Stelle, bekannt durch qualitativ hochwertige und vor allem natürliche Produkte. In den größeren Städten dominiert die französische Küche und in ländlichen Regionen mehr die einheimische Küche. Sie besteht aus einer Vielzahl an unterschiedlichen Zubereitungsarten wie die Vielzahl der einzelnen Landschaftsregionen bieten. Gedünstetes Gemüse mit allen Zutaten und Gewürzen werden im traditionellen „ṭāǧin“ (ähnl. Römertopf) auf dem Feuer zubereitet. Nationalgerichte sind „Tajine“ und „Couscous“


LA TABLE DU TAG KUSS
Mettmanner Str. 1,
40233 Düsseldorf/Bilk
Tel: 0211 – 650 200 20
Di.-Sa.: 11.30 – 15:00 Uhr, 17.30 – 22:00 Uhr
Fr.+Sa.: 11.30 – 15:00 Uhr, 17.30 – 23:00 Uhr
So. 10.00 – 15:00 Uhr – Brunsch
Mitnahme-Service über Online-Reservierung möglich! 🙂
Mittagskarte als PDF
Abendkarte als PDF
http://www.tagkuss.eatbu.com

„Hier wird mit Leidenschaft frisch gekocht!“
…genau mein Ding! 🙂

Die Praktikumslänge ist erst einmal auf 3 Monate abgesprochen und unabhängig von meiner Eignung als “Hobbykoch” in einer “Profi-Küche”, denn dies ist mein erstes Küchen-/Koch-Praktikum in meinem Leben.

Das Restaurant-Team ist international; so wird Marokkanisch, Englisch und Deutsch gesprochen.

Das Praktikum gliedert sich erst einmal:

KW 6, 05.02. und 06.02.2019: – Mittagstisch –
Kernzeit: 11.30 bis 14.30 Uhr, Dienstag + Mittwoch
Für mich heißt dass also 9.00/9.30 bis ca. 15.30/16.00 Uhr mit Vor- und Nachbereitung

– Was steht in der Küche und Keller wo und wofür wird was wie benötigt!
– Hilfe bei und Infos über einige Gerichte der Mittagskarte

Dass Schöne ist, dass Jeder von Jedem lernen kann – hier ist der Austausch zwischen Küche und Service Basis!

KW 6, 07.02. und 09.02.2019: – Abendtisch –
Kernzeit: 17.30 bis 21.30 Uhr, Donnerstag bis Samstag
Für mich heißt dass also 16.00 Uhr bis idR 22.30 Uhr mit Vor- und Nachbereitung

– Allgemeiner Austausch mit Chefin, Koch und Service
– „Beobachten und Lernen“
– Zubereitung von Salaten. Portionierung + Arrangieren auf Tellern
– Fachgerechte Zubereitung von einigem Gemüse – der „richtige Schnitt“
– Mithilfe bei der Zubereitung einer Abendspeise: Tagine mit Rinderhack (halal) und Gemüse

Fazit nach 1 Woche:
Einen Vorteil hat das bisherige 1-wöchige Praktikum bei mir bereits erzielt: Ich nehme Sauberkeit und Hygiene am Arbeitsplatz noch ernster als vorher und räume nicht nur meine Küche nach jeder Kochsession auf, sondern reinige sie auch detaillierter; vor allem täglich. 🙂 Mich fasziniert auch heute immer noch, wie aus Einzelzutaten leckere Essen zubereitet werden können.
Die marokkanische Küche interessiert mich und ich plane mir ebenfalls einen Gasherd und org. Tajine zu zulegen.

KW 7, 12.02. bis 16.02.2019: – Abendtisch –
Kernzeit: 17.30 bis 21.30 Uhr, Dienstag bis Samstag
Für mich heißt dass also 16.00 Uhr bis idR 22.30 Uhr mit Vor- und Nachbereitung

– Allgemeiner Austausch über die Zubereitung von Speisen
– Optimierung (Dekoration) des Arrangieren von Speisen
– Mithilfe bei der Zubereitung von Speisen der Abendkarte: Tagine, Salate

– Inhalte folgen kontinuierliche –

292total visits,1visits today